Bevor du stirbst...

Aktualisiert: Feb 5

Eine Sache, die Dein Leben verändern wird!


Was würdest Du tun, wenn du wüsstest, dass Deine Zeit auf der Erde begrenzt ist?


Und was würde passieren, wenn das nicht nur ein weiterer ganz netter Gedanke aus irgendeinem Persönlichkeitsentwicklungsbuch wäre, der NICHTS verändert, weil Du mal wieder denkst „Ach ja, stimmt eigentlich, das ist ja interessant…“.


Hier geht es mir um eine „Technik“ die ich nicht erfunden habe – die aber mein Leben verändert hat, als ich begonnen habe sie tatsächlich zu leben:


DIE LÖFFELLISTE!


Manche von Euch kennen die Idee wahrscheinlich.


Für alle anderen: Was ist die Löffelliste?


Ganz einfach: Es ist eine Liste mit Dingen, die Du noch tun willst, bevor du den Löffel abgibst.


Die meisten erwachsenen Menschen leiden heute unter A.D.S. = "Abenteuer Defizit Syndrom“.


Die Löffelliste kann, wenn man sie LEBT, das beste Mittel dagegen sein und der Startschuss in ein LEBEN mit großem L und großem EBEN.


Die Löffelliste ist kein komplett neues Konzept.


Weltbekannt wurde der Begriff durch den Wunderbaren Film „Das Beste kommt zum Schluss mit Morgan Freeman und Jack Nicholson.


Was würde passieren, wenn Du die großen Erfahrungen, die Deine ganze innere Programmierung, Deinen Mut, Deine Überzeugungen, was Du für möglich hältst, Deine Lebenslust und was Du anpackst, verändern – was wenn Du die (regelmässig) mit ABSICHT machen würdest statt (manchmal) per Zufall?


Erfahrungen formen unsere Glaubenssätze.


Die wiederum unser Denken, Fühlen und Handeln – und somit die Richtung in die unser Leben läuft.


Und abgesehen davon motiviert so eine Löffelliste unheimlich, ein geiles Leben zu leben, Dein persönliches WARUM (…bin ich eigentlich auf dieser Erde?) vor Augen zu haben und gibt Dir ein sensationelles Gefühl, wenn Du mal wieder ein Häkchen setzen darfst!


Hier nun 3 Strategien um Deine Löffelliste zu schreiben und zu LEBEN:


1. BRAINSTORM!


Wie brainstormst Du Deine Löffelliste?


a) KEINE REGELN!


Am Anfang eines Brainstorms ist ALLES erlaubt.


Egal wie verrückt wie ausgefallen oder unmöglich.


Zuerst kommt die Phase des Träumers.


Später kannst du dann immer noch strategisch oder „realistisch“ denken, wenn du einen konkreten Plan machst.


Zuerst ist alles erlaubt wonach dir das Herz steht.


b) HOLE DIR INSPIRATION!


Schaue dir andere Löffellisten an und überwinde die Angst vor dem leeren, weißen Blatt.


c) BLOCK DIR ZEIT!

Zeit, in der Du deine Löffelliste schreibst.


4 Stunden, die Du nur dafür benutzt Deine Löffelliste zu brainstormen, zu schreiben.


Dich inspirieren zu lassen und Dich darauf zu freuen sie zu leben.


Kein Handy, Kein Facebook, Keine Termine.


Vielleicht willst Du diese Block-Zeit mit Freunden verbringen und gemeinsam brainstormen – oder allein.


Was auch immer zu dir passt: nimm den Kalender. Und blockier einen halben Tag dafür – sonst wird es nie passieren.


Und… Du musst natürlich nicht unbedingt 100 finden.


Mache Deine Liste so lang oder kurz wie du persönlich möchtest.

Aber du wirst erstaunt sein, wie schnell du 100 Dinge findest die Du tun, haben, lernen oder geben möchtest!


2. MACH SIE SICHTBAR!


Deine Löffelliste muss ein visueller Fixpunkt für Dich werden können.


So dass sich Sein Unterbewusstsein auf das Erreichen dieser Ziele – oder das Erleben dieser Momente „programmieren“ kann.


Es gibt viele Möglichkeiten – finde DEINE: – Schreib sie auf – und häng sie an die Wand.


(Von Hand? Auf Pergament?) – Nimm eine Wand in deiner Wohnung – und generiere mit 10×10 Bildern Deine DREAMLIFE Wand 100 Bilder – und jedes davon steht für eine Erinnerung die Du erst noch machen wirst.


Und immer, wenn Du eine davon erlebt hast, ersetzt Du den Platzhalter durch Dein eigenes Bild.


Vielleicht sind die Platzhalter schwarz-weiß und die Originale in Farbe?


Mach es bedeutungsvoll – und es wird in Deinem Körper etwas auslösen, was Dich antreibt!


3. ACTION!


Kreiere Momentum!


Entscheide dich für 1 Sache die Du HEUTE tun kannst um in Bewegung zu kommen.


Wähle 12 Punkte für dieses Jahr. Und nimm Deinen Kalender.


Das Jahr hat 12 Monate Schnapp die ein paar Deiner besten Freunde, oder andere Menschen die Dir nahe stehen – und bildet eine Löffellisten Gruppe.


Die sich 1 mal im Monat trifft. Sich gegenseitig hilft, und motiviert.


Sich „accountable“ hält.


Und dafür sorgt, dass es nicht nur „eine ganz nette Idee“ bleibt.


Das Folgende ist teilweise ein bisschen persönlich, und manchmal auch ein bisschen verrückt, aber ich wollte sie mit Dir teilen, weil ich weiss, wie sehr es mich inspiriert hat anderer Leute Löffellisten zu lesen… und weil ich überzeugt bin, dass unsere Träume das letzte sind wofür wir uns schämen sollten.


Deshalb findest Du hier:


MEINE persönliche LÖFFELLISTE:


1. Noch ein Konzert von David Gilmour besuchen

2. In einem Kampfjet fliegen

3. GmbH gründen

4. Die Südsee bereisen

5. Mit Delphinen im offenen Meer schwimmen

6. Die Pyramiden von Gizeh bei Nacht besuchen

7. Steinfelder von Carnac besuchen

8. In einem Panzer fahren

9. In einem Speedboot fahren

10. Eigener Schiesskeller bauen

11. Alle sieben Kontinente besuchen

12. Im Weltall fliegen

13. HR Giger Museum besuchen

14. Antarktis Kreuzfahrt

15. Wale / Orcas in freier Natur beobachten

16. Spreepark in Berlin besuchen

17. Ein Nashorn in freier Wildbahn treffen

18. Area 51 besichtigen

19. Südamerika bereisen

20. Nazca besuchen

21. Bunker an der Normandie besichtigen

22. E-Gitarre spielen lernen

23. Stonehenge besuchen

24. Bodyflying

25. Machu Picchu in Peru besuchen

26. Auf der chinesischen Mauer laufen

27. Die Sixtinische Kapelle betreten

28. Ein Buch schreiben und veröffentlichen

29. Meine eigene Seminarreihe haben

30. Vorträge halten

31. Nach meinen Wurzeln forschen (Ahnenforschung)

32. Vor mehr als 1000 Menschen sprechen

33. Japan bereisen

34. 1st Class fliegen

35. 2 Woche in einem Zen-Kloster in Asien verbringen

36. Ein echtes Samurai-Schwert besitzen

37. Mit Reden Geld verdienen

38. Disney World Paris besuchen

39. Einen Gnadenhof für Tiere errichten

40. Black Panther in der Wildnis sehen

41. Anakonda in der Wildnis sehen

42. Ein F1 Auto fahren

43. Lamborghini Aventador fahren

44. Eine Weltreise machen

45. Full moon Party auf Koh Phangan

46. Auf den Spuren von Dan Brown „wandern“ (Florenz, Rom, Paris..)

47. Eigenes Musikstück komponieren

48. Eigene Meditationsmusik produzieren

49. Post’s welche viral gehen produzieren

50. Ein Ebook schreiben

51. Youtube Kanal aufbauen

52. Meine HypnoCoaching-Technik schulen

53. 200k Follower auf Insta generieren

54. Erich von Däniken persönlich treffen

55. In einem Film mitspielen

56. Ein Rockfestival backstage erleben

57. Am Burning men Nevada teilnehmen

58. Den Amazonas auf einem Schiff befahren

59. In einem Spukschloss übernachten

60. Kornkreise in Südengland besuchen

61. Stonehenge besuchen

62. Eine Kreuzfahrt durch die Karibik machen

63. In einer Band Lead Gitarre spielen

64. Ein Unternehmen aufbauen

65. An einem See oder Meer wohnen

66. 1 Jahr Auszeit

67. 2 Monate Ferien pro Jahr

68. Jeden Tag regelmässig 2h meditieren

69. Den Sternenhimmel in der Wüste sehen

70. 2. Wohnsitz in einem warmen Land

71. Tontauben schiessen lernen

72. Eine Fender David Gilmour Stratocaster NOS spielen

73. Bogenschiessen lernen

74. Eine eigene Schule aufbauen

75. Ein Drehbuch für einen Film schreiben

76. Eine Community gründen

77. 2 Woche pro Jahr für Persönlichkeitsentwicklung investieren

78. Teschernobyl besuchen

79. Die Fiji-Inseln besuchen

80. Perfekter englisch sprechen und schreiben

81. Einen Kinofilm drehen

82. Eine Bewegung gründen

83. Singapur besuchen

84. Einen tiefen positiven Einfluss im Leben von tausenden Menschen haben

85. Caipirinha in Brasilien trinken

86. Passives Einkommen generieren

87. Von überall arbeiten können

88. Ein Kristallschädel besitzt

89. Einen echten HR Giger besitzen

90. Jedes Jahr eine Woche mit Joe Dispenza verbringen

91. Ein Top Speaker sein

92. Auf einem Schiff Ferien verbringen

93. Bewusster und schneller mit dem Feld verbinden

94. Ein Tag lang Superheld sein

95. Einen Feuerlauf machen

96. Essen bei Andreas Caminada

98. 1 Monat pro Jahr vegetarisch ernähren

99. 10 Bücher pro Jahr lesen

100. Weitere Sachen finden, damit ich hundert habe

15 Ansichten
Kontakt

Seyt you free

Praxis für Mindset Coaching &  Hypnosetherapie

Solothurnstrasse 3

2540 Grenchen

​​

Tel: +41 79 275 77 14

 

info@setyoufree.ch

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Black YouTube Icon

Während Terminen nehme ich keine Anrufe entgegen. Daher sprich mir vorzugsweise bitte auf die Combox oder schreibe mir eine SMS, Whatsapp, E-Mail oder kontaktiere mich über das Kontaktformular. Wenn möglich schreib kurz in Stichwörtern, um welches Thema es sich handelt. In der Regel antworte ich innert 24 Stunden.

BEZAHLUNG

Um den administrativen Aufwand klein zu halten, ist jede Sitzung in bar, Twint oder Karte (keine Postcard) vor Ort zu bezahlen. Die Preise sind pro Sitzung oder Paket.

VERHINDERUNGSFALL

melde Dich  48 Stunden vor dem Termin ab. Damit ersparst du dir die Verrechnung der reservierten Zeit.

© 2019 by W2Y